Tag 50 – 4.4.2022

Letzthin ruhte sich ein Igel unter diesem dürren Wirrwarr von Ästen und Blättern aus. Die Weide gibt ihm mit ihren gebogenen Ästen zusätzlichen Schutz. Er liebt viele kleinere Verstecke, wo er sich tags über zum Schlafen zurück ziehen kann. So schläft er mal hier und mal dort unter einer Ast-Wand und führt sein Nomadenleben in vollen Zügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: